Schottische Country Dances

Wir tanzen schottisch – ohne Rock!

Im März 2019 kamen Tänze aus Großbritannien, Irland und Amerika in unser Reportoire, weil einige Tänzer beim Tanzlehrgang „danz rom ond nom“ mit Jürgen Mettler so viel Spaß hatten, dass die anderen auch wissen wollten, was es mit diesen Tänzen auf sich hat.

Sie bestehen aus einfachen Figuren, die meisten davon werden in Gehschritten ausgeführt, und häufig kommt der Rundtanz „Swing“ darin vor.

Hier ist ein Video, das einen guten Eindruck vermittelt, wie diese Tänze unterrichtet, gelernt und getanzt werden.

Interessierte Tanzfreunde sind herzlich eingeladen, regelmäßig bei uns diese Tänze mitzumachen. Die Tänze werden erklärt, in der Folgewoche wiederholt, und können in der Regel schon beim dritten Treffen von allen mit kurzer Ansage getanzt werden.

Der aktuelle Tanz – Hit: Domino Five Set

Zur Zeit tanzen wir mit großem Vergnügen den ersten Teil von Domino 5 Set. Kommt mittwochs dazu, es ist leichter als es aussieht!

Ein Kilt ist nicht nötig. Ihr braucht flache Schuhe mit glatter, sauberer Sohle und etwas zu trinken – schon kann es losgehen!

Neu im Reportoire: Gathering Peascods

Auch ein englischer Country Dance hat sich in unsere Tänzerherzen geschlichen: Gathering Peascods. Wir sind uns nicht einig: handelt es sich hierbei um einen Tanz, den früher Adelige zu ihrer Erbauung getanzt haben? ein Indiz dafür wäre die „Corona-konforme“ Berührung am Handgelenk bei der 2. Figur „Arming“. Oder handelt es sich doch eher um die bäuerliche Variante eines Tanzes vom Hofe, von dem der Sepp sein Sohn beim dritten Bier erzählte? Dafür spricht der lebhafte Seitgalopp, der den Tanz dominiert.

Komm zum Tanzen, probier es aus und bilde dir selbst eine Meinung!